Die neuen Montagsdemos gegen Krieg und Überwachung

JustizBallast
neue Montagsdemo unterm JustizBallast

In Berlin ist schon ein heißer Streit entbrannt, der sich um den Namen Ken Jebsen rankt, das Thema beschäftigt auch den Opa-Blog nicht zum ersten Mal. Siehe hier oder hier. Der Streit hat paradoxe Züge. Um viele Streitgegenstände und -anlässe, die K. J. liefert, wird keineswegs gestritten. Um andere Themen, die er, zumindest aktuell, kaum erwähnt, gibt es ein Riesenbohei. Weiteres dort ...

Nun hatten in München zwei junge Leute unabhängig voneinander beschlossen, entsprechende Veranstaltungen anzumelden, fanden im Internet die jeweils andere Ini und taten sich zusammen.

 

Diese andere Montagsdemo München macht erst einen chaotischen Eindruck, und etliche ältere Herren haben sehr schnell festgestellt, dass die paar aussagen, die über das Mikrofon zu hören waren, alles klar machen:
Wer meint, dass Links und Rechts nicht wichtig wären, ist ein Rechter.

 

Es ist auch wirklich "gewöhnungsbedürftig": Dass sich ganz viele Leute (trotz der heutigen Kälte) am Stachus angeregt unterhalten, mit immer neuen NachbarInnen ins Gespräch kommen, ohne zu lamentieren, schimpfen und leere Floskeln zu wiederholen: Was werden wir tun?

 

Nächsten Montag noch ein paar Neue mitbringen:

Der Frieden und die Kriegsdrohungen, die Abhörgeschichten und Snowden, die bevorstehenden Wahlen und TTIP waren in vielen Gesprächen zwischen den vielen (gut 2-300?) Menschen der verschiedenen Altersstufen, und es wächst etwas, das wir noch nicht hatten: Nicht aus erwählten Sprechenden, sondern aus Gesprächen ... auch zu Gemeinschaftsbildung, Projekten, Gruppengeschehen, vielleicht wie http://community-entwickeln.jimdo.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Toscana, im Bild oben das damalige Refugium von Gustl Angstmann, ist eine neue gemischte Gesellschaft geworden: Nördliche Zuwanderung suchte die Sonne

Die Eile ist das Gegenteil von Genuß und Qualität

In den modern erscheinenden Strukturen von Konkurrenz und Wettbewerb gehen die alten tragenden Fundamente von Familie, Gemeinde und Nachbarschaft immer mehr verloren: Sie brauchen Pflege und Ruhe, gemeinsame Zeit des Geniessens.

Flattr this